Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

das Team von "KIK - Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung" begrüßt Sie beim Internet-Auftritt unserer Bildungseinrichtung. An dieser Stelle informieren wir sie über unsere Angebote sowie alles Interessante und Wichtige rund um unsere Einrichtung.

Auch in diesem Jahr haben wir für Sie wieder eine Vielzahl von Kunst-, Kultur- und Kreativitätskursen in bewährter, zertifizierter Qualität für Anfänger und Fortgeschrittene zusammengestellt. Informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über die breite Palette unserer Angebote oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch bei uns im Büro.

Für das KIK-Team

Jürgen Potratz, Peter Röger und Galyna Kaliner

Neu in unserem Programm

Zu Weihnachten Kunst und Kultur verpacken

Jetzt schon an Weihnachten zu denken fällt unter Umständen noch schwer. Die schon seit Wochen in den Supermärkten präsentierten Süßwaren fürs Fest entlocken oftmals nur ein Kopfschütteln, ein Augenrollen oder bestenfalls ein wissendes Lächeln. Und dennoch nistet sich der vielleicht bedrückende Gedanke an all die Geschenke ein, die noch nicht ausgedacht und eingekauft sind.

Kunst- und Kulturgutscheine von KUM & LUK und KIK – Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung sind die Lösung. Die Bildungseinrichtungen bieten für alle Altersgruppen vielfältige Kurse, Workshops und Seminare an und stellen dazu Gutscheine in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. Aus der großen Bandbreite bieten sich kreative Kindertanzkurse, Comic-, Zeichnen-, Mal-, Fotografie- sowie Kultur- und Medienkurse an.

Kontrapunkt: Kunst im Kirchenatelier Rondorf

Am 12. November 2017 von 12 bis 16 Uhr lädt KIK – Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung zur Präsentation der diesjährigen Staffel „Kulturmanagement“ ein. Die Künstler Zrinka Budimlija und Michel Hutter sind Mittelpunkt der Vernissage in der ehemalige Kirche „Heilige Drei Könige“ in Köln Rondorf. Unter dem Namen „Kontrapunkt“ treffen Hutters zwielichtige Fantasiewesen der Unterwelt in schweren, erdigen Farben auf die leichten, traumähnlichen, luftig-blauen und etwas melancholischen Portraits von Budimlija.Mehr Infos Hier

25. und 26. November 2017 „Ich sehe was, was Du nicht siehst" Maskenbau mit Ton und Pappmaché (im Atelier Sabine Schunk)

Eine Maske nach der eigenen Fantasie zu gestalten ist ein wohltuendes und kreatives Erlebnis. Zu Beginn gestaltet jeder Teilnehmer eine Maske aus Ton. Da sich Ton leicht formen und verändern lässt, entstehen ausdrucksstarke Grundformen. Die fertige Ton-Maske wird dann mit verschiedenen Papieren (Pappmaché) beklebt und nach dem Trocknen vom Tonmodell gelöst. Die leichte Papier-Maske wird dann bemalt und gestaltet und erhält je nach Geschmack z.B. Haare, Kopfschmuck etc. Jetzt fehlt nur noch eine Befestigung und die Maske ist spielbereit. Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Materialien, Werkstoffen und eigenen Vorstellung ist sehr inspirierend. Es ent­steht eine Ton-Maske, die für weitere Pappmaché-Masken als Grundform genutzt werden kann.

Kosten: 125 € (inklusive Grundmaterial)

Start der nächsten Weiterbildungen:

Workshop Sprung ins Bild – heilsames Malen (Maltherapie) 3. November 2017

Natur und Kunst ( Bildungsurlaub mit Teilnahmebescheinigung ) 23. – 27. Oktober 2017

Beratung mit KIK Essen 10.11.2017

Einführungskurs im Bereich Prävention (kunsttherapeutisches Arbeiten mit Ton) 18. November 2017

Workshop Radierung im Atelier Michael Recht
18. und 19. November 2017

Workshop Journalistisches Schreibwerkstatt Nächste Staffel Frühjahr 2018

Start Weiterbildung Ästhetische Früherziehung Frühjahr 2018

Einführungsseminar Weiterbildung kunstpädagogisches und kunsttherapeutisches Arbeiten 19. Januar 2018

Start Weiterbildung kunstpädagogisches und kunsttherapeutisches Arbeiten 9. März 2018

„Ars et Natura“ (Kreativexkursionen im Rheinland) Nächste Exkursion 6. und 7. April 2018 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck Mehr Infos hier

Start Weiterbildung Kulturjournalismus & Kulturmanagement 20. April 2018

Hinweis: über unsere Veranstaltungen und Aktivitäten erfahren Sie mehr unter "Projekte und Events"