Kunstpädagogisches und kunsttherapeutisches Arbeiten – mit Zertifikat
Top

Kunstpädagogisches und kunsttherapeutisches Arbeiten – mit Zertifikat

€3980

Über diesen Kurs

Die Weiterbildung dient der Qualifizierung zum kunstpädagogischen und kunsttherapeutischen Arbeiten. Durch eine Kombination aus Theorie und vor allem Praxis erlangen unsere Teilnehmenden relevante Kenntnisse für die qualifizierte pädagogische Arbeit mit dem Medium Kunst. So sollen Fach- und Sachkompetenzen in Kunst und Pädagogik vermittelt, verknüpft und praktisch umgesetzt werden. Gemäß den Anforderungen der beruflichen Weiterbildung werden über die rein fachlichen Ziele hinaus auch Sozial- und Methodenkompetenz vermittelt. Allgemeine und fachliche Lernziele sind: Förderung sozialer Kreativität, Entwicklung und Schulung des Urteilsvermögens, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur Kommunikation und Interaktion, Teamfähigkeit und Handlungskompetenz. Die Methoden folgen dem ganzheitlichen Ansatz und vermitteln in kreativen Prozessen spielerisch Grundlagen in Kunst und Kunstpädagogik. Die Kunst hat schon lange das traditionelle „Tafelbild“ verlassen und sich neue Möglichkeiten geschaffen. So sind auch andere Künste wie die Musik, Theater sowie Bewegung hinzugekommen und erfassen in ihren Ansätzen den ganzen Menschen mit all seinen Ausdrucksmöglichkeiten.

Auf einen Blick

Inhalte & Module

✓ Zeichnen und Malen
✓ Museumspädagogik

✓ Ästhetische Bildung
✓ Zeichnerische Ausdrucksmöglichkeiten/Comic
✓ Plastisches Gestalten I
✓ Aktzeichnen
✓ Radierung und Druck
✓ Wahrnehmen und Gestalten I

✓ Plastisches Gestalten II / Upcycling

✓ Plastisches Gestalten III / Holz

✓ Wahrnehmen und Gestalten II

✓ Steinbildhauerei

✓ Kunst in pädagogischen Prozessen

✓ Graffiti

✓ Ressourcenorientierte Kunsttherapie

✓ Kunsttherapeutische Methoden

✓ Inklusion

✓ Wahrnehmen und Gestalten III

✓ Pädagogik und Didaktik

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Lehrer*innen & Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen sowie Beschäftigte in: schulischen & außerschulischen Bildung, Kindergärten & Kitas, der offenen Jugendarbeit, Altenheimen und Altentagesstätten, Einrichtungen der kulturellen Bildung und pflegerischen Berufen.

Service Learning

Begleitet wird die Weiterbildung durch das Modell des Service Learnings. Dieser Ansatz stammt aus dem anglo-amerikanischen Raum und umfasst im Wesentlichen die Kombination aus kognitivem Lernen und praxisnaher Anwednung. Im Praxismodul setzen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse aus der Theorie anhand eines konkreten Konzepts in der Praxis um. Die Weiterbildung schließt mit der Präsentation dieses Abschlussprojekts. Das Praxisprojekt kann diverse Facetten haben und soll der Arbeitsrealität der Teilnehmenden nahe kommen. Bei berufsbegleitenden Weiterbildungen können Inhalte und Vorgaben der Arbeitnehmer*innen berücksichtigt werden.

Bildungsziele

✓ Vermittlung theoretischer sowie praktischer Kenntnisse für die Arbeit in diversen pädagogische Berufsfeldern
✓ Vermittlung von Didaktik und Methodik
✓ Praxisnahe Vermittlung
✓ Praxisorientierte Anwendung von Techniken und Methoden
✓ Umsetzung eines Praxisprojekts

Umfang & Ablauf

✓ Dauer: 18 Monate (Start: jedes Quartal)
✓ Struktur: 332 Unterrichtseinheiten (18 Wochenend-Seminare, + 5-tägiger Bildungsurlaub)
✓ Abschluss: großes Zertifikat in kunstpädagogischem & kunsttherapeutischem Arbeiten
✓ Weiterbildungsgebühren: 222€/ Monat (Gesamt: 3.996€)
✓ Kursgröße: 5-12 Teilnehmende

Abschluss

Mit Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie ein ausführliches Zertifikat über ‚Kunstpädagogisches & kunsttherapeutisches Arbeiten‘.

Förderungen & Ermäßigungen

Die Einreichung von Bildungsscheck und Bildungsprämie bis zu 500,00 € ist möglich.

Die Weiterbildungsgebühren können zudem von der Finanzbehörde als abzugsfähig anerkannt werden.

Seminarort

Der Kurs findet in unseren Seminarräumlichkeiten in Köln statt: Hamburger Straße 15-17, 50667 Köln.

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Ablauf und Inhalten sowie weiterem Beratungsbedarf wenden Sie sich gerne an unsere Kursleitung Jan Hochkamer und Jérôme Lenzen. Sie erreichen uns telefonisch unter 0221-1390551 sowie persönlich in der Hamburger Straße 15-17, 50667 Köln.