fbpx
Top

Wir schaffen Raum für Kreative!

 

Der Platz in Köln ist zunehmend begrenzt. Nicht nur Wohnungssuchende erleben täglich, dass freie Flächen rar gesät sind. Dies gilt insbesondere auch für Kulturschaffende, die egal ob mit ihrem Laptop oder einer Leinwand auf der Suche nach einem Raum zum Arbeiten sind.

Wir beim Kulturgetriebe verstehen es als unsere Aufgabe, Künstlerinnen und Künstler sowie Kreativschaffende ganzheitlich zu fördern und zu unterstützen. Dazu gehört neben unseren klassischen Tätigkeitsfelder im Bereich von Bildung und Beratung, auch die Vermittlung von geeigneten Räumlichkeiten.

Unter dem Titel Raum für Kreative richten wir einen Aufruf an die Besitzer von Räumen in Köln. Bislang ungenutzte Flächen können an uns gemeldet werden, sodass wir diese auf ihre Tauglichkeit als Atelier prüfen können. In Frage kommen dabei nicht nur lichtdurchflutete Hallen mit Industrie-Charme; auch in Garagen, alten Büros, Ladenzeilen oder Kellern könnte neuer Atelierraum entstehen.

Not macht erfinderisch. Was der eine vielleicht für ungeeignet hält, kann ein anderer mit Kreativität und Einfallsreichtum zu einem schönen Atelier machen. Auch Zwischennutzungen sind grundsätzlich möglich. Wenn ein Raum leer steht, hat am Ende schließlich keiner etwas davon.

Wir möchten uns als Schnittstelle zwischen Vermietern und Künstlern um die Vermittlung von Räumen kümmern und diese bei Bedarf auch in Stand setzen. Interessierte Künstlerinnen und Künstler und Inhaber von Räumen können sich unter der Email-Adresse space@daskulturgetriebe.de melden, anschließend nehmen wir Kontakt auf.

Außerdem bieten wir in unserem Kulturzentrum in der Kölner Innenstadt und in Lindenthal Atelier- und Arbeitsräume an, die kostengünstig angemietet werden können. Dabei gilt das Prinzip der gemeinschaftlichen Nutzung: Wir vergeben keine festen Räume oder Arbeitsplätze, sondern wir bekennen uns zum Sharing. Durch das gemeinschaftliche Teilen der Räume, wollen wir Synergien freisetzen, voneinander lernen und uns gegenseitig inspirieren.

Wenn du dich für unser Vermittlungs-Programm „Raum für Kreative!“ anmelden möchtest, kannst du dich hier in unserem Anmeldeformular eintragen.

Die Anmeldung ist kostenfrei. Du wirst lediglich in unsere Künstler-Kartei aufgenommen und wir benachrichtigen dich, sobald wir eine passende Räumlichkeit gefunden haben.

Wenn du auf der Suche nach Angeboten von Atelierräumen oder nach Gesuchen von Künstler*innen bist, kommst du hier zu unserem Schwarzen Brett. 

Das Schwarze Brett ist anonym. Falls du auf unser Schwarzes Brett aufgenommen werden möchtest, kannst du dich über unser Anmeldeformular dafür melden. 

Unsere Räumlichkeiten:

Kunstwerkstatt H15 in der Alten Farbenfabrik, Hamburger Straße 15, 50668 Köln

Die Kunstwerkstatt H15 eignet sich besonders für die Bildenden Künste. Bei uns sind Maler*innen, Bildhauer*innen und Kunsthandwerker*innen herzlich willkommen. Hier verfolgen wir zudem den Ansatz der ‚integrativen Werkstatt‘. Geflüchtete Menschen erhalten bei uns kostenfrei die Möglichkeit zur Nutzung. Unsere Kunstwerkstatt ist ein Begegnungsort und soll Menschen unabhängig von ihrer Herkunft über die Kunst zusammenbringen. Die Kunstwerkstatt verfügt über Werkbänke, Werkzeuge aller Art und ein Materiallager zum Stöbern. Der Raum kann außerhalb unserer Kurszeiten frei genutzt werden.

Schaltzentrale H17 am Hansaring, Hamburger 17, 50668 Köln

Das Co-Working H17 ist unsere Schaltzentrale. Die Räume richten sich an Laptop-Kreative, Vereine und Initiativen. Der Hauptraum bietet freies Internet, Tische und Stühle sowie jede Menge Licht. Nebenan gibt es zudem eine kleine Kaffee/Tee-Küche zum Verschnaufen. Ergänzt wird die Schaltzentrale durch einen gemütlichen Besprechungsraum, der auch zum Abschalten oder zur Still-Arbeit genutzt werden kann. Öffnungszeiten: Montags bis Freitag 9-17 Uhr.

Getriebe 147, Bachemer Straße 147, 50931 Köln

Das Getriebe 147 liegt direkt am Stadtwald-Eingang in Lindenthal. In der ehemaligen Malerwerkstatt treffen die Bildenden Künste auf kreative Freelancer. Hier arbeitet unsere kreative Ateliergemeinschaft an ihren Ideen und entwickelt zugleich Neue für die Kunst- und Kulturszene von morgen. Im G147 finden zudem regelmäßige Bildungsveranstaltungen statt, bei denen interne und externe Referenten aus der Kulturwirtschaft berichten und spannende Konepte diskutieren.

Wenn du Interesse an einem Platz in einem unserer Ateliers hast, trage dich gerne hier ein: