fbpx
Top

"Ich bin nach wie vor beeindruckt von allen Kulturschaffenden, die einfach durchgehalten haben, in dieser langen Corona-Durststrecke." - Selina Pfrüner Jérôme Lenzen hat viele Fragen. Elf davon stellt er Kulturschaffenden in Köln. Das Besondere? Die Fragen bleiben identisch; die Befragten jedoch wechseln durch. Dieses Mal har Jérôme seine Fragen Selina Pfrüner gestellt. Selina Pfrüner ist freischaffende Fotojournalistin und Fotokünstlerin und arbeitet in den Bereichen Portrait und Reportagen überregional / europaweit für Magazine & Corporate Publisher, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und als Fotodozentin an der FH Dortmund. In Auftragsarbeiten sowie freien künstlerischen Projekten liegt

von Marie Brüggemann Wie werde ich eigentlich Museumspädagog*in? Diese Frage musste ich mir vor kurzem stellen – denn kurz vor Abschluss eines Masters der Kulturanthropologie kombiniert mit einem Ergänzungsbereich in ‚Museumsstudien‘ an der Universität Bonn – weiß ich eigentlich gar nicht so recht was danach kommt. Vor allem schwebt mir die Frage im Kopf umher, ob ich mit meinem Masterabschluss tatsächlich irgendwann in einem Museum arbeiten könnte, vielleicht ja sogar in der Museumspädagogik und Kunstvermittlung. Ist das ohne ein Studium in der Kunstgeschichte überhaupt möglich? Welche anderen Stationen braucht es noch, damit

von Lilly Schäfer Wie wird die aktuelle Kunst- und Kulturszene Kölns als Immi wahrgenommen? Was entgeht einem und was gibt es trotz Lockdown zu erleben?   Die verborgene Welt der Kunst- und Kulturszene Auf der Suche nach dem Kölner Kulturleben, dass Du in dieser pulsierenden Stadt unter normalen Umständen erleben könntest, gibt es viel zu entdecken und gleichzeitig ist nichts davon greifbar. Die Lücken zwischen geschlossenen Toren und die Lichterketten über hohen Zäunen lassen den Charme der geschlossenen Kultureinrichtungen nur erahnen. Du fragst dich welche der kleinen Galerien, Theater und Tanzlokale wohl überleben werden.